Warum nutzt Politik zum Anfassen e.V. eine Gratiswebsite?!


Wir wollen Euch zeigen, dass man auch ohne Bugdet eine tolle Internet-Präsenz haben kann, die ganz einfach und ohne Programmierkenntnis zu erstellen ist. Als Träger der Politischen Bildung, der viel mit öffentlichen Geldern arbeitet, stecken wir 1. lieber jeden Euro in neue Projekte und finden 2.: Das kannst Du auch! Sei kreativ und zeig uns Deine Seite bei Jimdo!

 

Über uns

Haben die sich je gefragt, warum so wenig Leute zu ihren Scheißwahlen kommen? Und so langsam verstehe ich auch, warum sich kaum ein Lehrer mit solch lebensnahen Themen auseinander setzen mag ... wer so Menschen wie Euch nicht dabei hat, kommt da nicht weit."

 

Das schrieb uns ein Lehrer, nachdem er vergeblich versucht hatte, mit seinen Schülern einmal Kommunalpolitik hautnah zu erleben. Und dabei auf Widerstand gestoßen war, obgleich doch die meisten Dinge öffentlich sind: Sitzungen, Wahlen, Rathäuser,...

 

Wie funktioniert eigentlich Politik? Warum handeln Politiker so, wie sie handeln? Ginge das alles nicht ganz anders? Wer macht eigentlich die Politik bei mir vor der Haustür? Bundestag, Landtag – gibt’s da noch mehr?

 

Seit 2006 arbeitet der Verein Politik zum Anfassen e.V. unabhängig und überparteilich gegen Politikmüdigkeit und für mehr Demokratieverständnis.

 

Der Verein organisiert politische Bildung, die Schülern Spaß macht: Planspiele, Filme, Websites, Rallyes uvm. Zwei Freiberufler leben von den Projekten, eine FSJlerin (Freiwilliges Soziales Jahr) Politik und Praktikanten aus ganz Deutschland, die mit begrenzten Mitteln kreativ und nah an Schülern und Politikern politische Bildung betreiben lernen wollen.

 

So entstehen Filme, geplant, gefilmt und geschnitten von Schülern. In fünf Orten betreiben Schüler Internetseiten für Kinder, auf denen sie das aktuelle kommunalpolitische Geschehen kindgerecht multimedial aufarbeiten.

 

Und das schulformübergreifend: ob Planspiele mit Förderschülern, auf denen die Schüler begeistert mit altgedienten Politikern über Anliegen vor der eigenen Haustür diskutieren. Oder mit einer Oberstufe, die am Wochenende um Mitternacht in der City Erstwähler vor der Wahl befragen.

 

Gefördert wird der Verein projektbezogen von immer neuen Partnern: der Landeshauptstadt Hannover, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der ZEIT-Stiftung, der Region Hannover, der Residenzstadt Celle, der Bürgerstiftung Isernhagen und vielen vielen anderen mehr!

 

Mehr Infos: www.politikzumanfassen.de

 

Der Verein ist unter der Nummer 200166 eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover.